Petrogeologie

Petroleum Geology
Branchen

Petrogeologie

In der Welt der Petrogeologie ist die ED-RFA- und ICP-OES-Technologie von SPECTRO konkurrenzlos


Applikationsberichte und White Paper


Die Elementanalyse ist ein wertvolles Werkzeug, das in der Petrogeologie während des Bohrprozesses zur Analyse von Spülproben und Schlammströmen genutzt werden kann, um eine umfangreiche petro-physikalische Charakterisierung geologischer Schichten zu erhalten.

Die energiedispersive Röntgenfluoreszenzspektrometrie (ED-RFA) ist eine komfortable und schnelle Methode für die Element-Analyse vor Ort, und das Geräteangebot von SPECTRO Analytical Instruments umfasst eine komplette Linie von ED-RFA-Instrumenten mit optimierten Eigenschaften für dieses Arbeitsfeld.

Als Bestandteil eines mobilen Labors ist das SPECTRO XEPOS das ideale Werkzeug für diese Anwendungen. Das kleine, tragbare Spektrometer SPECTROSCOUT ist ein ED-RFA-Analysator, der schnelle Ergebnisse direkt vor Ort ermöglicht. Der Röntgenfluoreszenz-Handanalysator SPECTRO xSORT wird für die Analyse von Bohrkernen eingesetzt und hat den Vorteil, dass er Aussagen über die Elementzusammensetzung erlaubt, ohne den Kern dabei zu zerstören.

Die tragbare ED-RFA-Technologie für Bohrstellen von SPECTRO ist einzigartig in der Welt der geochemischen Exploration und weithin akzeptiert für Reihenanalysen von Schlamm und Spülproben in der Erdölgeologie.

ICP-OES wie das SPECTROBLUE und das SPECTRO ARCOS sowie ICP-MS Spektrometer wie das SPECTRO MS sind in petrogeologischen Anwendungen schon seit langer Zeit gebräuchlich. Gerade bei hohem Probenaufkommen, bei Anforderungen nach kurzen Analysenzeiten sowie niedrigen Nachweisgrenzen - besonders auch für die leichten Elemente - bieten ICP-OES und MS die entsprechende Leistungsfähigkeit. Beide Techniken sind einfach zu automatisieren, ermöglichen Nachweisgrenzen im sub-ppm- und ppb-Bereich und analysieren eine Probe in unter zwei Minuten.