SPECTROMAXx

Zusätzliche Verbesserungen als Fundament für extrem zuverlässige Metallanalysen

  • ÜBERBLICK +


    • Die einzigartige iCAL 2.0 Ein-Proben-Standardisierung sorgt für eine gleichbleibende Standardisierung ‒ auch bei den meisten Temperaturschwankungen ‒ und spart im Durchschnitt 30 Minuten täglich
    • Verglichen zu Vorgängermodellen bis zu 64 % geringerer Argonverbrauch im Standby
    • Erweiterter Wellenlängenbereich eröffnet die Möglichkeit zur Analyse von Wasserstoff und Sauerstoff (Beispiel: Titanwerkstoffe)
    • Ideal für Routineanalysen sowie für Präzisionsanalysen bei Warenein- und -ausgangskontrollen sowie im Rahmen der Prozessüberwachung (einschließlich Stickstoff) in Gießereien – inkl. 10 Matrices, 68 Methoden und 56 Elemente 
     
    Metallverarbeitende Betriebe benötigen in der Qualitätseingangs- und Ausgangskontrolle von Materialien sowie in Zwischenschritten der Produktion eine anspruchsvolle Materialanalytik. Seit über einem Jahrzehnt liefert ein Gerät routinemäßig genau dies. Seine Zuverlässigkeit hat dazu beigetragen, dass das SPECTROMAXx das branchenweit wohl meistverkaufte Funkenspektrometer ist. Seine schnellen, präzisen und kostengünstigen Analysen sorgen weltweit für die notwendige Sicherheit in kritischen Lieferketten.

    Wie seine Vorgänger besticht auch die neunte Generation des SPECTROMAXx durch außergewöhnliche Geschwindigkeit. Anwender erhalten ultraschnelle Informationen und können so unmittelbar auf veränderte Prozessbedingungen reagieren. Außerdem bietet es drastisch reduzierte Betriebskosten – mit geringerem Bedarf an Verbrauchsmaterial, fortschrittlichen Diagnosefunktionen und einfacher Wartung, um die Verfügbarkeit zu erhöhen und teure Ausfallzeiten zu vermeiden.
     
    Darüber hinaus überzeugt das SPECTROMAXx durch eine intuitive Bedienung: Funktionstasten, User Management und die Entkopplung der Bedienung von der Programmierung des Geräts erleichtern die Arbeit deutlich. Die Messung wird nicht mehr über eine Menüführung, sondern über Symbole und Funktionstasten gesteuert. Wird ein Vorgang gestartet, sind in der Steuerungssoftware sofort nur noch die dann verwendbaren Funktionen aktiv, alle anderen Befehle sind ausgeblendet. Mit den neuen Applikationsprofilen können kundenspezifische Informationen vorab festgelegt werden, um die Labormitarbeiter von Verwaltungstätigkeiten zu entlasten.

    Das SPECTROMAXx überwacht alle Betriebsparameter selbsttätig. Ebenso ermittelt es dynamisch die benötigte Messdauer in Abhängigkeit von der jeweiligen Probenbeschaffenheit und zeigt sogar unter Berücksichtigung des Probentyps an, wann der Funkenstand gereinigt werden sollte. Die optionale Machine-to-Machine (M2M) Ferndiagnose ermöglicht darüber hinaus eine schnelle, proaktive Störungsbeseitigung.
  • ON-DEMAND WEBINARE +


    Alle Webinare mit Bezug zum SPECTROMAXx finden Sie in unserer Resource Library.

  • SCHEMA +

    SPECTROMAXx LMX09 Schematics
  • VIDEO +

    Hier finden Sie interessantes Videomaterial zum Thema SPECTROMAXx. Alternativ können Sie SPECTRO auch auf YouTube.com besuchen.

  • BROSCHÜREN +

  • WHITE PAPER +

  • APPLIKATIONEN +

    Applikationsberichte
  • WEITERE INFORMATIONEN +