Petrogeologie

Petroleum Geology
Branchen

Petrogeologie

In der Welt der Petrogeologie ist die ED-RFA- und ICP-OES-Technologie von SPECTRO konkurrenzlos


Die Elementanalyse ist ein wertvolles Werkzeug, das in der Petrogeologie während des Bohrprozesses zur Analyse von Spülproben und Schlammströmen genutzt werden kann, um eine umfangreiche petro-physikalische Charakterisierung geologischer Schichten zu erhalten.

Die energiedispersive Röntgenfluoreszenzspektrometrie (ED-RFA) ist eine komfortable und schnelle Methode für die Element-Analyse vor Ort, und das Geräteangebot von SPECTRO Analytical Instruments umfasst eine komplette Linie von ED-RFA-Instrumenten mit optimierten Eigenschaften für dieses Arbeitsfeld.

Als Bestandteil eines mobilen Labors ist das SPECTRO XEPOS das ideale Werkzeug für diese Anwendungen. Das kleine, tragbare Spektrometer SPECTROSCOUT ist ein ED-RFA-Analysator, der schnelle Ergebnisse direkt vor Ort ermöglicht. Der Röntgenfluoreszenz-Handanalysator SPECTRO xSORT wird für die Analyse von Bohrkernen eingesetzt und hat den Vorteil, dass er Aussagen über die Elementzusammensetzung erlaubt, ohne den Kern dabei zu zerstören.

Die tragbare ED-RFA-Technologie für Bohrstellen von SPECTRO ist einzigartig in der Welt der geochemischen Exploration und weithin akzeptiert für Reihenanalysen von Schlamm und Spülproben in der Erdölgeologie.

ICP-OES wie das SPECTROBLUE und das SPECTRO ARCOS sowie ICP-MS Spektrometer wie das SPECTRO MS sind in petrogeologischen Anwendungen schon seit langer Zeit gebräuchlich. Gerade bei hohem Probenaufkommen, bei Anforderungen nach kurzen Analysenzeiten sowie niedrigen Nachweisgrenzen - besonders auch für die leichten Elemente - bieten ICP-OES und MS die entsprechende Leistungsfähigkeit. Beide Techniken sind einfach zu automatisieren, ermöglichen Nachweisgrenzen im sub-ppm- und ppb-Bereich und analysieren eine Probe in unter zwei Minuten.