Schmierölanalyse

Lube Oil
Branchen

Schmierölanalyse

Die RFA- und ICP-OES-Spektrometer von SPECTRO ermöglichen die schnelle, genaue Schmierölanalyse


Schmieröle werden durch Mischen einer Reihe von Chemikalien mit dem Basisöl speziell zusammengestellt, um den Verschleiß von Maschinen zu minimieren, Verschmutzung zu verhindern, oder bessere Betriebsbedingungen unter schwierigen Umgebungsbedingungen zu ermöglichen. Die zugemischten Chemikalien, Additive genannt, beinhalten organische und nichtorganische Komponenten als aktive Bestandteile. Deshalb kann man zur Qualitätskontrolle die Menge der im Schmiermittel enthaltenen Additive durch Analyse der Konzentration der nichtorganischen Komponenten quantifizieren.

Die vier häufigsten Schmierölarten sind Automotoröle, Marinemaschinenöle, Industrieöle und Getriebeöle. Jede dieser Schmieröltypen hat einen spezifische Zusammensetzung von Additiven, die eingehalten werden muss, um eine einwandfreie Schmierölqualität zu garantieren. Obwohl die Additivpakete jeder Schmierölart im Wesentlichen die gleichen Elemente beinhalten, kann die Qualitätskontrolle durch Bestimmung der Konzentrationen eine Herausforderung sein, weil die Proben vor der Analyse oft verdünnt werden. Die RFA- und ICP-OES-Spektrometer von SPECTRO ermöglichen die schnelle, genaue Schmierölanalyse der Additivkonzentrationen im Endprodukt.

Die analytischen Techniken der Wahl für diese Schmierölanalysen-Anwendungen sind RFA- und ICP-OES-Technologien, und SPECTRO bietet komplette Produktlinien für beide Technologien, um Ihre Anforderungen an Analytik und Probendurchsatz zu erfüllen. Zusätzlich können beide Gerätearten auch zur Analyse von Altöl und dem Gehalt von Abriebmetallen in Gebrauchtölen genutzt werden.