Primärproduktion

Primary Producers
Branchen

Primärproduktion

SPECTRO verfügt über ein umfassendes Portfolio von fortschrittlichen Analysegeräten für die Primärproduktion


Im Bereich der Primärerzeugung werden stationäre Metallanalysatoren für die Prozesskontrolle und -überwachung eingesetzt. Auf Grund der höheren analytischen Leistungsfähigkeit, vor allen in der Kombination aus Spurenanalyse und Stabilität bei höheren Gehalten, kommen hier die Vorteile des SPECTROLAB zum Tragen. Sowohl die einfache Bedienbarkeit als auch die relativ geringen Messzeiten, die mit der OES erreicht werden können, sind für die Ablaufsteuerung in den überaus kostenintensiven Abläufen von sehr großer Bedeutung.

Die mobilen Metallanalysatoren SPECTROTEST, SPECTROPORT und SPECTRO xSORT sind speziell für den ortsunabhängigen Einsatz konzipiert. So können die mobilen Metallanalysatoren vor Ort direkt in die Produktionsprozesse integriert werden. So helfen sie beispielsweise, den korrekten Materialfluss mittels Verwechslungsprüfung für die weiteren Produktionsschritte chargentreu einzuhalten.

Das SPECTRO XEPOS als energiedispersives Röntgenfluoreszenzspektrometer ist optimal für die Analyse von Erzen, Schlacken, Zuschlagsstoffen, Kohle, Koks, Feuerfestmaterialien und vielen weiteren Proben geeignet. Durch optimierten Einsatz von Komponenten in der Anregung und in der Detektion bietet das System eine hervorragende Präzision und damit die Grundlage für eine hohe Genauigkeit bei der Analyse.

Ebenso wie die ED-RFA ist der Einsatz von ICP-OES-Spektrometern wie dem SPECTROBLUE und dem SPECTRO ARCOS für Anwendungen in der Metallindustrie vielseitig und umfassen prinzipiell die gleichen Materialien. Darüber hinaus wird die Technik auch für die Analyse von Abwässern eingesetzt. Bietet die RFA einfachste Probenpräparation und Bedienung, liegen die Stärken der ICP-Technik in der hervorragenden Nachweisempfindlichkeit bei kurzen Messzeiten sowie der Möglichkeit der einfachen Automatisierung.