10.000stes SPECTROMAXx-Gerät ausgeliefert

18. September 2017

SPECTRO Analytical Instruments hat vor einigen Monaten den 10.000sten SPECTROMAXx-Metallanalysator ausgeliefert. Empfänger des Gerätes ist der chinesische Automobil- und Motorradhersteller „Geely Automobile“ mit Sitz in Hangzhou.

Im Rahmen der Automobil- und Motorradproduktion lässt Geely Rohstoffe, Komponenten und Teile standardmäßig überprüfen, ob sie den eigenen Qualitätsanforderungen sowie internationalen Normen genügen – und auch um Verwechslungen auszuschließen. Für diese wichtigen Aufgaben begab sich das Unternehmen auf die Suche nach einem geeigneten Metallanalysator. Nach eingehender Marktanalyse fiel die Wahl letztlich auf das SPECTROMAXx.

Haupteinsatzgebiete des SPECTROMAXx sind die Warenein- und -ausgangskontrolle in der Metallindustrie sowie die Prozessüberwachung in Gießereien. Es lassen sich mit diesem Gerät alle in der Metallindustrie verwendeten Elemente bestimmen, inklusive der anwendungsrelevanten Analyse von Kohlenstoff, Phosphor, Schwefel und Stickstoff. Für die Basen Eisen, Aluminium, Kupfer, Nickel, Kobalt, Titan, Magnesium, Zink, Zinn und Blei stehen entsprechende Kalibrationsmodule zur Verfügung.

„Neben der Leistungsfähigkeit des Gerätes, der starken Marke SPECTRO und der Bekanntheit in der Automobilindustrie hat für uns auch der umfassende After-Sales Service eine wichtige Rolle bei der Entscheidung zugunsten von SPECTRO gespielt“, verrät Herr Du, Qualitätsmanager Antriebssysteme im Geely-Werk Hangzhou. „Seit der Inbetriebnahme überzeugt uns das SPECTROMAXx unter anderem durch eine hohe Stabilität und Genauigkeit der Analyse, eine sehr geringe Fehlerquote, einfache Bedienung, Selbstdiagnose-Funktionalitäten und geringe Betriebskosten.“

Geely nutzt das Gerät hauptsächlich zur Analyse von verschiedenen Stahllegierungen, Kupfer, Blechen, Bronze, Aluminiumlegierungen und nickelbasierten Superlegierungen. „Viele Proben sind sehr ungewöhnlich geformt, teilweise sehr klein oder sehr dünn. Entsprechend flexibel muss das Analysegerät sein“, betont Du. Analysiert werden die Proben hinsichtlich einer Reihe von Elementen wie Blei, Zinn, Arsen, Silizium, Magnesium, Kupfer, Zink und Alkalielemente wie zum Beispiel Lithium, Natrium oder Strontium.

„10.000 verkaufte Geräte sind ein eindrucksvoller Beleg für die Leistungsstärke und Marktakzeptanz des SPECTROMAXx. Das Gerät bietet unseren Kunden eine ganze Reihe von Vorteilen. Sie erhalten hochwertige und schnelle Analysen, schätzen die Bedienerfreundlichkeit und profitieren von geringen Betriebskosten. Daher bin ich mir sicher, dass die Erfolgsgeschichte des SPECTROMAXx noch lange fortgeschrieben wird“, erklärt SPECTRO-Geschäftsführer Dr. Christoph Mätzig.

Über Geely Automobile:
Geely ist ein chinesischer Automobil- und Motorradhersteller. Der Hauptsitz der Geely Holding ist in Hangzhou, Hauptstadt der Provinz Zhejiang. Geely verfügt über sieben Standorte zur kompletten Produktion von Autos. Dazu zählen die Städte Linhai, Ningbo und Luqiao in der Provinz Zhejiang sowie Shanghai, Xiangtan in Hunan, Jinan in Shandong, Lanzhou in Gansu. Ein weiterer Standort für die Produktion von Teilen befindet sich in Chengdu in Sichuan. Das Unternehmen betreibt neben Geely auch die Markennamen Volvo, Emgrand, Englon, London Taxi, Panda und Shanghai Maple Automobile. Die Geely Automobile Group beschäftigt rund 19.000 Mitarbeiter und gehört seit fünf Jahren zu den „Global Top 500“ Unternehmen.