Neun neue Auszubildende bei SPECTRO

12. September 2016

Kleve, 12. September 2016 – Am 1. September haben neun neue Auszubildende ihre Berufsausbildung bei SPECTRO begonnen. Drei angehende Elektroniker für Geräte und Systeme, zwei Physiklaboranten, zwei Industriekaufleute und erstmalig auch zwei Fachkräfte für Lagerlogistik durchlaufen in den kommenden drei Jahren ihre Ausbildung bei SPECTRO und erhalten so ein fundiertes Rüstzeug für ihre berufliche Zukunft. Aktuell beschäftigt der führende Anbieter von Geräten für die Elementanalyse 23 Auszubildende in Kleve.

„Mit dem neu angebotenen Ausbildungsgang ‚Fachkraft für Lagerlogistik‘ bieten wir jungen Menschen die Möglichkeit, nicht nur die Prozesse im Lagerwesen umfassend kennenzulernen, sondern auch in den angrenzenden logistischen Bereichen des Unternehmens wertvolle Erfahrungen zu sammeln“, erklärt Merve Heynen, Kaufmännische Ausbildungsleiterin von SPECTRO. Der neue Ausbildungsgang, bei dem es sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf mit IHK-Abschluss handelt, wird alle zwei Jahre angeboten.

Das Auswahlverfahren für den Ausbildungsstart 2017 beginnt bereits im Oktober. Entsprechende Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden. Für die Ausbildung bei SPECTRO wird für Physiklaboranten und Industriekaufleute die Fachhochschulreife und für Elektroniker die Fachoberschulreife vorausgesetzt. Wer sich für das nächste Jahr bewerben möchte, sollte neben entsprechenden Schulnoten ein großes Interesse für Naturwissenschaften und Technik mitbringen. Weitere Informationen zu einer Karriere bei SPECTRO gibt es im Internet unter www.spectro.de/karriere

Neue Azubis

Von links nach rechts: Holger Kohn (Personalleiter), Merve Heynen (Kaufmännische Ausbildungsleiterin), Alfred Ricken (Technischer Ausbildungsleiter), Tim Püplichuisen (Elektroniker für G&S), Philip Byrasch (Fachkraft Lagerlogistik), Marvin Voetmann (Elektroniker für G&S), Gion Artz (Physiklaborant), Harry Kurenkov (Industriekaufmann), Tobias Keysers (Elektroniker für G&S), Steffen Boeckstegers (Industriekaufmann), Louisa Reinders (Physiklaborantin) und Joost Martens (Fachkraft Lagerlogistik), Ralf Großer (Ausbilder Fachkräfte für Lagerlogistik), Rolf Singendonk (Geschäftsführer)