Umwelt

  • Überblick +


    Die Bedeutung der Analyse von Metallspuren wächst mit jedem Tag. Zu den Schwermetallen gehören die Elemente Arsen, Kadmium, Chrom, Quecksilber, Blei und Thallium. Gewöhnlich gelangen sie über die Nahrungskette, Luft und Trinkwasser in den menschlichen Körper. Unglücklicherweise sind seit Beginn der industriellen Revolution Binnengewässer, Flüsse und Küstengewässer mit diesen und anderen Elementen verschmutzt worden. Auch in die Böden werden seitdem Verunreinigungen mit all ihren negativen Konsequenzen für Nahrungskette und Trinkwasser eingebracht. Um die Umwelt zu schützen, sind in Europa, den USA und vielen weiteren Ländern in aller Welt strenge Gesetze und Vorschriften erlassen worden, die eine bessere Genauigkeit bei der Analyse von Metallspuren erforderlich machen.

    Diese neuen Vorschriften legen einen Höchstwert für giftige Elemente – vor allem Schwermetalle – fest, mit denen die Umwelt belastet werden darf. Eine Folge dieser Maßnahme ist, dass städtische und industrielle Abfälle, Böden und zum Beispiel auch Klärschlämme aus Kläranlagen auf die Überschreitung dieser zulässigen Höchstwerte überwacht werden müssen.

    SPECTRO verfügt über konkurrenzlose ICP- und RFA-Spektrometer für die Analyse von Spuren von Metallen, im Wesentlichen von Schwermetallen, in Umweltproben wie Wasser, Böden, Schlämme und Abfall. Diese Geräte sind robust, zuverlässig und sehr genau. Sie analysieren einen weiten Elementbereich in unterschiedlichsten Materialien in voller Übereinstimmung mit den internationalen und nationalen Vorschriften.

  • BROSCHÜREN +

  • WHITE PAPER +

  • APPLIKATIONEN +

    Applikationsberichte
  • WEITERE INFORMATIONEN +

    Klicken Sie auf die untenstehenden Verknüpfungen, um weitere Informationen zum Thema Umwelt zu erhalten: