Kohlenstoff in Gusseisen

  • Überblick +


    SPECTRO Analytical Instruments hat eine neue analytische Methode für die Analyse von Kohlenstoff in Gusseisen entwickelt, die die Genauigkeit eines traditionellen Verbrennungsanalysators mit der Geschwindigkeit und dem Bedienkomfort der optischen Emissionsspektroskopie (OES) bzw. Bogen-Funken-OES kombiniert. Integriert in die SPECTROLAB- und SPECTROMAXx-Systeme ermöglicht diese fortschrittliche OES-Technologie nun, Proben mit freiem Grafit präzise zu identifizieren, wenn möglich zu analysieren. Dabei werden Ergebnisse erzielt, die mit denen der zeit- und kostenintensiven Verbrennungsanalysentechnik vergleichbar sind.

    Die Bogen-Funken-OES-Methode – Bessere Technologie für überlegene Leistung

    Mit dieser neuen Bogen-Funken-OES-Methode überwachen SPECTROMAXx- und SPECTROLAB-Geräte Kohlenstoff-Signale während der Vorfunkenphase und erkennen so das Vorkommen von freiem Grafit und dessen Anteil in der Probe. Hieraus ergibt sich, ob ein Wert für Kohlenstoff ermittelt werden kann oder nicht. Bei zu hohem Grafitanteil ersetzt eine „Warnung“ das Kohlenstoffergebnis. Wie immer gilt auch hier: je besser die Qualität der zu analysierenden Probe, desto besser die Qualität des Ergebnisses.

  • VIDEO +

    Hier finden Sie interessantes Videomaterial zum Thema Kohlenstoff in Gusseisen. Alternativ können Sie SPECTRO auch auf YouTube.com besuchen.

  • BROSCHÜREN +

  • WHITE PAPER +

  • APPLIKATIONEN +

    Applikationsberichte
  • WEITERE INFORMATIONEN +

    Klicken Sie auf die untenstehenden Verknüpfungen, um weitere Informationen zum Thema Kohlenstoff in Gusseisen zu erhalten: